Covid-19: Corona-Virus und Krebs

Kann ich weiterhin wie geplant meine Krebstherapie fortführen? Wie gefährdet bin ich als Krebspatient für eine Infektion mit dem Virus?

An wen können sich Patienten mit einer Krebserkrankung aktuell wenden, um Antworten auf diese und weitere persönlichen Fragen zu erhalten?

Ihr behandelnder Arzt ist für Sie Ihr erster Ansprechpartner. Ist dieser möglicherweise nicht wie gewohnt zu erreichen, folgen hier zwei online Anlaufstellen, an die Sie sich telefonisch wenden können:

Infonetz-Krebs der Deutschen Krebshilfe – Tel 0800/807 088 77 – Mo-Fr 8-17 Uhr

Krebsinformationsdienst des DKFZ – Tel 0800/420 30 40 – Mo- Fr 8-20 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die Beratungsstellen ebenfalls personelle Einschränkungen durch den Virus erfahren und deshalb die Beantwortung der Fragen länger dauern kann als gewohnt.

Unter diesem Link: https://www.krebsinformationsdienst.de/aktuelles/2020/news012-coronavirus-ansteckungsgefahr-bei-krebs.php  werden für Sie stets aktuelle Nachrichten zusammengefasst. Informieren Sie sich somit auch gerne vorab unter dem Link, gegebenenfalls werden Ihre Fragen dort bereits beantwortet.

Die FachApotheke Onkologie ist weiterhin für Sie da – die Versorgung mit den Infusionslösungen für Ihre Behandlung findet wie gewohnt statt.

Weitere Medikamente rund um Ihre Krebstherapie liefern wir Ihnen innerhalb von Berlin kostenlos nach Hause. So können Sie zusätzliche Wege reduzieren.

Wir sind von Mo-Fr 8-18 Uhr auf unserem Patiententelefon unter der 030/257 620 58 208 für Sie erreichbar.

Ihre FachApotheke Onkologie