Neuer Infoabend zur Achtsamkeitsmeditation am 04. Juni

Einen leichteren Umgang mit der Erkrankung finden

Aktuelle Studien und Forschungen zeigen, dass regelmäßiges Achtsamkeitstraining auch bei onkologischen Erkrankungen einen positiven Einfluss auf das körperliche und geistige Wohlbefinden hat.
Die mit einer Krebserkrankung oder Tumorbehandlung möglicherweise einhergehenden Einschränkungen und Beschwerden wie Erschöpfung, Schmerzen, Stress und z.B. Unruhe, Ängste, Sorgen oder Depressionen werden durch das schrittweise Erlernen von Achtsamkeit nicht unterdrückt.
Jedoch gewinnen Betroffene einen anderen und größeren inneren Handlungsspielraum, der es ermöglicht, schwer erträglichen Umständen leichter zu begegnen. Das freundliche Wahrnehmen der Gegenwart hilft dabei, gut auf die eigenen Bedürfnisse zu achten und ein mitfühlendes Verständnis für sich selbst und für Andere zu finden.

Wir laden Sie ein

Wir möchten Sie und gerne auch eine(n) Angehörige(n) zu einem Abend einladen, an dem Sie fachliche Hintergründe zur Wirkungsweise der Achtsamkeitsmeditation erfahren und einfache praktische Übungen kennen lernen, mit denen Sie sich selbst im Alltag – und unabhängig von Ihren Lebensumständen – Unterstützung und Entlastung schenken können.

Innehalten mit Achtsamkeitsmeditation
Tag: 04.06.2019
Zeit: 18:00- 19:30 Uhr
Ort: Remise am Monbijoupark 2, 10117 Berlin
Anfahrt: S-Bhf Hackescher Markt, S-Bhf Oranienburger Straße

Der Raum ist ebenerdig. Getränke werden vorhanden sein. Durch den Abend führt Sie unsere Kollegin Beate Preißler aus der FachApotheke Onkologie/Neurologie. Sie ist PTA und ausgebildete MSC-Lehrerin (Mindful Self-Compassion, Achtsames Selbstmitgefühl).

Anmeldung
Wir bitten um Voranmeldung zur Platzreservierung unter:
achtsamkeitsmeditation@mediosapotheke.de
oder

T (030) 257 620 58 208
MediosApotheke an der Charité
FachApotheke Onkologie
Anike Oleski e. Kfr.
Luisenstraße 54/55, 10117 Berlin

Wir freuen uns auf Sie.
Ihre MediosApotheke

Bei der Achtsamkeitsmeditation geht es nicht um den Versuch, irgendwo hinzugelangen. Es geht darum, dass
wir uns selbst erlauben, genau dort zu sein, wo wir sind, und genau so zu sein, wie wir sind, und desgleichen der Welt zu erlauben, genau so zu sein, wie sie in diesem Augenblick ist.

Jon Kabat-Zinn