Coronavirus: Atemschutzmasken wieder verfügbar

 

Aufgrund der zahlreichen Schlagzeilen und Berichte zum Coronavirus erreichen uns aktuell in der Apotheke sehr viele Nachfragen nach Atemschutzmasken. Diese sind wieder verfügbar.

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Nach dem „Skandal“ mit SARS und MERS sind wir in Deutschland sehr gut auf eine Pandemie vorbereitet (auch wenn es vermeintlich keine Mundschutzmasken mehr gibt).

Hier sind die Antworten auf die bei uns am häufigsten gestellten Fragen zusammengefasst:

Wie kann man sich am besten vor einer Ansteckung schützen?
Wie bei jeder anderen Grippewelle auch sind gute Händehygiene, Abstand zu Erkrankten, Husten- und Nies-Etikette die wichtigsten Maßnahmen. Immungeschwächte Personen, alte oder sehr infektanfällige Menschen und Babys sollten wenn möglich unnötige Aufenthalte in überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln auf ein Minimum begrenzen.

Was sind die Symptome:
Die ersten Symptome sind Fieber, Husten und Atemnot und treten innerhalb von zwei Wochen nach der Ansteckung auf.

Was ist das Coronavirus?
Das Coronavirus ist eng verwandt mit dem SARS- und MERS-Virus. Es ist viel schwächer als SARS und MERS, da es sich z.B. auch nicht so schnell (bisher noch gar nicht) verändert. SARS und MERS haben sich teilweise nach jeder zweiten Übertragung verändert, was die Infektion so gefährlich und unberechenbar machte.

Woher kommt das Coronavirus?
Der Ursprung liegt höchstwahrscheinlich bei Schlangen/Fledermäusen, welche es auf Wildtiere übertragen haben und diese dann wiederum auf den Menschen.
Auf dem Markt in der Metropole Wuhan in China wurde mit infizierten Tieren gehandelt, woraufhin sich Menschen ansteckten.

Wie wird das Coronavirus übertragen?
Die Übertragung erfolgt von Tier zu Mensch und von Mensch zu Mensch (Tröpfchenübertragung: also über die Luft (Speichel, Niesen, Husten).