Hinweise zur Datenverarbeitung bei Medikamentenbereitstellung gemäß Art. 12 DS-GVO

Aktueller Stand: 07.09.2018

Nach EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem die MediosApotheke Daten erhebt, speichert oder übermittelt. Wir möchten Ihnen größtmögliche Transparenz bei der Verarbeitung Ihrer Daten bieten. Die MediosApotheke Anike Oleski e.Kfr. verarbeitet ausschließlich Daten, die für den Vorgang der Verarbeitung und für die unten benannten Zwecke notwendig sind.

Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

MediosApotheke Anike Oleski e. Kfr.
Friedrichstraße 113a
10117 Berlin

Standorte der MediosApotheke Anike Oleski e.Kfr.

MediosApotheke Oranienburger Tor (Hauptapotheke)
Friedrichstraße 113a, 10117 Berlin

MediosApotheke Hackescher Markt (Filialapotheke)
Rosenthaler Straße 46/47, 10178 Berlin

MediosApotheke an der Charité (Filialapotheke)
Luisenstraße 54/55, 10117 Berlin

MediosApotheke Pankow (Filialapotheke)
Garbátyplatz 1, 13187 Berlin

Adresse und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

MediosApotheke Anike Oleski e. Kfr.
Beauftragter für den Datenschutz
Friedrichstraße 113a
10117 Berlin

Telefon: +49 30 8471 256 841
Telefax: +49 30 8471 256 843
Email: datenschutz@mediosapotheke.de

 

Medikamentenbereitstellungsservice

Wenn Sie den Medikamentenbereitstellungsservice nutzen, werden folgende Informationen bei Ihnen erhoben, verarbeitet und genutzt

a) bei Registrierung

  • Zugangsdaten
  • Anrede, Vorname, Nachname
  • eine gültige E-Mail-Adresse
  • Anschrift
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk) und Faxnummer

 

b) bei Bestellungen

  • Anrede, Vorname, Nachname
  • Rechnungs- und Lieferanschrift
  • Ihre Kontaktdaten (Telefon- und E-Mail-Adresse)
  • Abholer (Anrede, Vorname, Nachname,)
  • Bestelldaten (Inhalt und Datum der Anfrage)
  • Bankdaten
  • Preisinformation
  • Kundennotiz

 

c) bei Vorbestellungen (mit Rezeptnachweis)

Durch das Hochladen Ihrer Rezepte werden, zusätzlich zu den erfassten Formulardaten (2b), folgende Arten von Daten erhoben, gespeichert und genutzt:

  • Praxisanschrift
  • Name und Berufsbezeichnung des Verordners
  • Arzt-, Betriebsstätten-, Kassen- und Versichertennummer
  • Abrechnungsstatus
  • Produktdaten (Art, Ausstellungsdatum und Inhalt der Verordnung, Wirkstoff, Stärke, Menge, Darreichungsform, Stückzahl, Packungsgröße)
  • Dauer der Verordnung
  • Diagnose
  • Anzahl der eingereichten Rezepte
  • Datum der Bestellanfrage
  • Abholer (Anrede, Vorname, Nachname)

 

d) bei Kaufabschluss

  • Zahlart
  • Vorname, Nachname des Kontoinhabers
  • Bankdaten (Name der Bank, IBAN, BIC)
  • Rechnungsadresse

 

e) zur Belieferung

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Vertragsabwicklung an das mit der Lieferung beauftragte Transportunternehmen weitergegeben, soweit dies zur Lieferung der Ware erforderlich ist.

  • Lieferadresse

 

f) Datenverarbeitung zur Bestellabwicklung

Ihre Zahlungsdaten geben wir im Rahmen der Zahlungsabwicklung an das beauftragte Kreditinstitut weiter, sofern dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist. Sofern Zahlungsdienstleister eingesetzt werden, informieren wir hierüber nachstehend explizit. Die Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten ist hierbei Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

1. Paypal
Bei Zahlung via PayPal, Kreditkarte via PayPal, Lastschrift via PayPal oder ? falls angeboten – “Kauf auf Rechnung” oder ?Ratenzahlung” via PayPal geben wir Ihre Zahlungsdaten im Rahmen der Zahlungsabwicklung an PayPal (Europe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (nachfolgend “PayPal”), weiter. Die Weitergabe erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und nur insoweit, als dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist.
PayPal behält sich für die Zahlungsmethoden Kreditkarte via PayPal, Lastschrift via PayPal oder Kauf auf Rechnung via PayPal die Durchführung einer Bonitätsauskunft vor. Hierfür werden Ihre Zahlungsdaten gegebenenfalls gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses von PayPal an der Feststellung Ihrer Zahlungsfähigkeit an Auskunfteien weitergegeben. Das Ergebnis der Bonitätsprüfung in Bezug auf die statistische Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit verwendet PayPal zum Zwecke der Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethode. Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Anschriftendaten ein. Weitere datenschutzrechtliche Informationen, unter anderem zu den verwendeten Auskunfteien, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von PayPal: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full
Sie können dieser Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit durch eine Nachricht an PayPal widersprechen. Jedoch bleibt PayPal ggf. weiterhin berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, sofern dies zur vertragsgemäßen Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

 

2. Die Erhebung dieser Daten erfolgt

  • zur Bearbeitung ihrer Bereitstellungsanfrage
  • zur Bereitstellung von Medikamenten
  • zur Vereinbarung oder Bereitstellung eines Abholtermins (telefonisch oder per Mail)
  • zur Speicherung in den Filialapotheken der MediosApotheke Anike Oleski e. Kfr.
  • zu Nachweis- und Abrechnungszwecken mit dem Kostenträger
  • zur Interaktionsprüfung und Beratung
  • zur Bearbeitung der abschließenden Bezahlung der Medikamentenbestellung
  • eigene Qualitätssicherungszwecke zur Verbesserung der Servicequalität

 

3. Empfänger der Daten

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben bzw. erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können insbesondere sein:

  • Ärzte bei unklaren Verordnungen
  • Abrechnungszentren für Abrechnungszwecke
  • Zahlungsdienstleister
  • Behörden im Rahmen gesetzlicher Überprüfungen
  • Steuerberater zwecks steuerlicher und/oder buchhalterischer Bearbeitung
  • Rechtsanwaltskanzlei zwecks Wahrnehmung berechtigter Interessen und Rechtsberatung
  • EDV-Dienstleister im Rahmen von Wartungen

 

4. Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung der Daten erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO zu den genannten Zwecken und zur beidseitigen Erfüllung der aus der Bereitstellung erforderlichen Pflichten.

Die MediosApotheke Anike Oleski e.Kfr. ist zugelassene Versandhandelsapotheke gemäß § 11 a des Gesetzes über das Apothekenwesen (ApoG). Darüber hinaus sind wesentliche Rechtsgrundlagen das Arzneimittelgesetz (AMG), das Apothekengesetz (ApoG), die Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) sowie das Sozialgesetzbuch V, insbesondere § 300 SGBV.  Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DS-GVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz (BDSG neu).

5. Aufbewahrungsfristen

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. apotheken-, handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht.

6. Rechte des Betroffenen

Sie haben jederzeit das Recht, gemäß Art. 15 DS-GVO, kostenfrei Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, sowie den Zweck der Speicherung, zu erhalten.

Im Weiteren, bezogen auf ihre jeweiligen personenbezogenen Daten:

  • gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung der bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung der bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DS-GVO die personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und gemäß Art. 77 DS-GVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

 

7. Widerrufsrecht nach Art. 21 DS-GVO

Der Verarbeitung der Daten kann jederzeit schriftlich, mit Wirkung für die Zukunft, widersprochen werden, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus deren besonderen Situation ergeben. Eine Weiterverarbeitung bleibt aber vorbehalten, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihr Interesse, Grundrechte und Grundfreiheit überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Der Widerruf ist zu richten an:

MediosApotheke Anike Oleski e. Kfr.
Friedrichstraße 113a, 10117 Berlin
datenschutz@mediosapotheke.de